Rokkeberg eröffnet am Ständeplatz: Kaffee trinken und einkaufen

»»»Rokkeberg eröffnet am Ständeplatz: Kaffee trinken und einkaufen

Rokkeberg eröffnet am Ständeplatz: Kaffee trinken und einkaufen

Gemütlich sitzen und Angebote zum Mitnehmen: Nico di Carlo (links) und Fabian Hilbich eröffnen am Ständeplatz das „Rokkeberg Coffee und Juice“. Die Räume sollen unter anderem mit den alten Holzbrettern gestaltet werden. © Meyer

Kassel. Im Mai soll es losgehen: Das Rokkeberg gibt es dann nicht mehr nur im Vorderen Westen. Der Concept Store ist dann auch am Ständeplatz zu finden.

Läden mit einem ungewöhnlichen Konzept oder der Kombination mehrerer Angebote nennt man Concept-Stores. Das ist beispielsweise ein Frühstückscafé in dem auch Kleidung verkauft wird. Auch in Kassel erfreuen sich diese Stores immer größerer Beliebtheit.

Im Fall Rokkeberg wird das Angebot in den Räumlichkeiten des ehemaligen Coffee Stores am Ständeplatz ein anderes sein als im Vorderen Westen. Es soll mehr Angebote zum Mitnehmen geben. Beispielsweise frische Säfte und besonders gestaltete Kaffeespezialitäten kann man sich im neuen „Rokkeberg Coffee und Juice“ dann to go holen. Außerdem sollen Salate und Sandwiches und süße Kleinigkeiten angeboten werden, teilweise auch mit Superfood-Zutaten. Aber beim Kaffeetrinken kann man dann auch Kleinigkeiten kaufen, es soll wahrscheinlich Postkarten oder kleinere Schmuckstücke geben.

Im Innenbereich wird es im Rokkeberg Coffee und Juice 40 Sitzplätze geben, im Sommer bietet die Außengastronomie dann weitere 60 Sitzmöglichkeiten. „Natürlich wirft die documenta ihre Schatten voraus“, sagt Geschäftsführer Nico di Carlo. Aber er habe immer schon mit der Innenstadt geliebäugelt.

 

Quelle: https://www.hna.de/kassel/kaffee-trinken-einkaufen-6312763.html – Kathrin Meyer

2017-01-18T17:21:10+00:00